Krautsuppe

Einige von euch haben sicher schon etwas von Krautsuppe beim Fasten gehört. Gerne wird sie auch als „magische Krautsuppe“ bezeichnet, denn in ihr stecken viele Nährstoffe!

Das Kraut enthält viel Vitamin C und ist reich an Ballaststoffen, wodurch es lange sättigt. Das Carotin in den Karotten soll vor freien Radikalen schützen und Paprika sowie Sellerie stimulieren unsere Magensäfte. Zwiebel tötet Bakterien ab, soll die Durchblutung fördern und Entzündungen hemmen. Der Kümmel unterstüzt unsere Verdauung, hilft gegen Blähungen und Chili regt unsere Fettverbrennung an.

Zutaten

  • 600 g Weißkraut
  • 2 Karotten
  • 1 Stangensellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Paprika
  • 1 Stange Lauch (Porree)
  • 1 Dose Tomaten geschält, gewürfelt
  • etwas Öl
  • klare Gemüsesuppe
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • Kümmel
  • Ingwer gerieben
  • etwas Öl

Zubereitung

Das Gemüse waschen, ggf. schälen und in Stücke bzw. Streifen schneiden. Ein kleines Stück Ingwer schälen und fein reiben.

Die Zwiebeln und den Lauch in etwas Öl anschwitzen, die Gewürze (je nach Geschmack) kurz mitdünsten, das Gemüse hinzugeben und mit klarer Gemüsesuppe ablöschen.

Die Suppe ca. 15 – 20 Minuten köcheln lassen bis das Gemüse weich ist.

 

TIPP: Mit frischen Kräutern servieren.

Krautsuppe (Foto: lisaaMC/iStock)
FOTO: © istockphoto.com/lisaaMC