G’schüttelter Salat

mit Erdbeer-Buttermilch Dressing

Ein „g’schüttelter Salat“ oder „Shaking Salad“ ist nicht nur leicht vorzubereiten, er kann auch am Vorabend hergerichtet und über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt werden. So ist er am nächsten Tag fortgehbereit und kann von euch überall hin mitgenommen werden – Picknick, Büro, Zugfahrt oder Radausflug.

Zutaten

für 2 Personen

  • 1/2 kleine Tasse Weizen
  • 1 EL Öl (z.B.: Sonnenblumen- oder Rapsöl)
  • 2 Handvoll Blattspinat (bestenfalls junger Spinat)
  • 125 g Schafkäse
  • 2 Handvoll Kresse
  • 50 ml Buttermilch
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 EL Honig
  • 50 g Erdbeeren (oder andere Beeren je nach Lust, Laune und Saison)
  • Salz

Zubereitung

Den Weizen mit der doppelten Menge Wasser und etwas Salz köcheln bis er weich ist (ca. 10-15 Minuten) und anschließend auskühlen lassen und mit etwas Öl vermengen. In der Zwischenzeit den Blattspinat waschen, in Streifen schneiden und einstweilen beiseite stellen. Der Schafkäse wird in kleine Würfel geschnitten.

Für das Dressing Buttermilch, Zitronensaft, Honig, etwas Salz und die Erdbeeren (gewaschen und vom Grün befreit) gemeinsam vermixen.

Sobald der Weizen ausgekühlt ist, könnt ihr alle Zutaten nach der Reihe in ein verschraubbares Glas schichten. Die goldene Schicht-Regel lautet: Schweres nach unten, Leichtes nach oben!

Vor’m Genuss einfach das Dressing zu den Zutaten im Glas geben, Deckel drauf, fest verschrauben, schütteln und genießen!

Euren „g’schüttelten Salat“ könnt ihr ganz nach eurem Geschmack und je nach Saison anpassen. Es gibt fast nichts, was nicht in diesen Salat kann (Paradeiser, Reis, grüner Salat, Schinkenstreifen, Brokkoli, Dinkel, Haselnüsse, Heidelbeeren, Gurken, Kirschen, Sonnenblumenkerne, Speckwürfel, Walnüsse, Käse, Sprossen, Marillen, Kürbiskerne, Leinsamen, Vogerlsalat, geröstete Erdäpfelwürferl, Paprika,…. ihr seht es nimmt kein Ende).

Trennlinie für Tipps
Am besten schmeckt der Salat bei Zimmertemperatur, daher vor Genuss rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen.