Frühlings-Kartoffel-Salat

mit Radieschen-Dressing

Ein Rezept aus dem “Köstlich” Magazin von cookingCatrin. Mehr zum aktuellen Magazin könnt ihr hier lesen.

Zutaten:

 

Radieschen-Frühlings- Kräuter-Dressing:

  • ½ Bund frische Radieschen
  • 50 g frische Frühlingskräuter (Petersilie, Kerbel, Schnittlauch, Sauerampfer, Liebstöckel, Kresse)
  • 2 TL Honig
  • 1 – 2 Zehen Knoblauch
  • 70 ml Gemüsebrühe
  • 70 ml naturtrüber Apfelsaft
  • 9 – 10 EL Olivenöl
  • 5 EL weißer Balsamico

 

Für den Salat:

  • 800 g junge Kartoffeln
  • 4 Eier
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g frischer Spinat
  • 100 g Croutons
  • Einige Pinienkerne zum Verfeinern

Zubereitung

 

Für das Frühlingskräuter-Radieschen-Dressing: Die Radieschen waschen und fein würfeln. Die Kräuter waschen, putzen und sehr fein hacken. Die Kräuter mit den restlichen Zutaten vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Stabmixer aufschäumen.

 

Die Radieschen zum Dressing hinzufügen. Für rund ein bis zwei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

 

Für den Salat: die Kartoffeln mit Schale in gesalzenem Wasser kochen. Anschließend abseihen, halbieren. Die Eier sechs bis acht Minuten kochen. Kalt abschrecken. Schälen und halbieren.

 

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Kartoffeln darin knusprig anbraten. Die Kartoffeln, den frischen Spinat und die Eier in tiefen Tellern oder Schüsseln anrichten.

 

Mit reichlich Croutons, gerösteten Pinienkernen und Kresse garnieren und mit dem Radieschendressing sofort, noch warm servieren.

Trennlinie für Tipps

Das Dressing hält sich im Kühlschrank rund zwei bis drei Tage.

FOTOS: © Carletto Ferrari

Schmeck’s Gastblogger

cookingCatrin (Foto: Carletto Ferrari)

cookingCatrin

Ich bin Catrin Neumayer, gebürtige Lungauerin (Salzburg) und besser bekannt als cookingCatrin. Seit mehreren Jahren lebe ich als Wahlkärntnerin im sonnigen Süden Österreichs. Für mich als leidenschaftliche Hobbyköchin sind Kochen und Backen eine Art „Küchenyoga“. Mit der Schwangerschaft mit meinem Sohn Matteo im Jahr 2014 gründete ich offiziell den Food- & Lifestyleblog www.cookingcatrin.at.