Kürbis-Ricotta-Lasagne

Zutaten

 

Für 6 Personen

  • 1 EL Olivenöl
  • 500 g Bio-Rindfleisch faschiert
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Tomatenmark
  • 4 Karotten
  • 500 g Kürbis hier: Hokkaido
  • 250 g passierte Tomaten
  • 1 TL Kurkuma
  • frische Kräuter Basilikum, Petersilie, Thymian
  • Salz, Pfeffer

 

Béchamel:

  • 2 EL Butter
  • 3 EL Mehl
  • 400 ml Milch
  • 250 g Ricotta
  • 1 TL Muskatnuss frisch gerieben
  • Salz, Pfeffer

 

Außerdem:

  • 1 handvoll Kürbiskerne
  • 250 g Mozzarella gerieben
  • 250 g Lasagneplatten

Zubereitung

 

Kürbissauce zubereiten

Rindfleisch in einer Pfanne mit Olivenöl scharf anbraten, in eine Schüssel füllen und abdecken. Karotten und Kürbis grob raspeln und mit klein gehacktem Knoblauch anbraten.

Tomatenmark hinzufügen, kurz mitrösten und mit den passierten Tomaten ablöschen. Kurkuma und Salz hinzufügen. Angebratenes Rindfleisch hinzufügen und etwa 10 Minuten dünsten. Frische Kräuter grob hacken, unter die Masse rühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen, Gitter auf der mittleren Schiene einsetzen.

 

Béchamel kochen

Für die Béchamel Butter in einer Pfanne schmelzen, Mehl hinzufügen und kurz anschwitzen. Unter ständigem Rühren mit Milch aufgießen. Bei mittlerer Hitze einkochen, bis die Béchamel eine sämige Konsistenz hat.

Topf vom Herd nehmen, Ricotta glattrühren und unter die Sauce heben. Mit frisch geriebener Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce darf ruhig stark gewürzt sein.

 

Lasagne schichten

Abwechselnd Kürbissauce, Béchamel und Lasagneplatten in die gewünschten Formen schichten. Mit geriebenem Mozzarella und Kürbiskernen bestreuen. Etwa 45 Minuten backen. Falls der Mozzarella zu dunkel wird, einfach mit Backpapier abdecken und fertig backen.

 

Viel Spaß beim Nachkochen & Genießen!

FOTOS: © Sabine Steiner (handmadememories.net)

Schmeck’s Gastblogger

handmadememories_Sabine-1_quadratisch

handmadememories

Gibt es etwas Schöneres, als Freude zu teilen? Seit einem Jahr teile ich meine Liebe zu gesunder, regionaler Küche auf meinem Blog handmadememories.net. Ich bin Sabine, wohne im schönen Südburgenland und lasse mich täglich von der Natur und unserem Garten zu neuen Kreationen in meiner Küche inspirieren. Bewusst mit allen Sinnen genießen, von und mit der Natur leben, neue Wege gehen und trotzdem Altbewährtes schätzen – das macht mich und meinen Blog aus. Lasst euch von meinen saisonalen Rezepten und Tipps rund um Nachhaltigkeit im Alltag inspirieren. Ich freue mich auf euren Besuch!

So findet ihr mich: mein Blog https://handmadememories.net , täglich neue Ideen auf https://www.instagram.com/handmadememories_net und https://www.facebook.com/handmade.memories.at