Rezeptsammlung der landw. Schulen OÖ

Unsere landwirtschaftlichen Fachschulen gelten als Kompetenzzentren des ländlichen Raums. Vor allem in der Fachrichtung  „Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement steht die Vermittlung von Ernährungskompetenz – in Theorie und Praxis – im Mittelpunkt. Dies zeigt auch ein Beitrag von LT1 – hier geht’s zum Video-Beitrag!

Oberösterreichs landwirtschaftliche Schulen haben uns ein paar ihrer Rezepte verraten.

Fachschule Bergheim

Schnitzeltürmchen mit Honigkartoffeln

Für 4 Personen

 

Zutaten Schnitzeltürmchen

  • 4 Putenschnitzel (à 150 g)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Mehl
  • 2-3 EL Rapsöl
  • 4 Paradeiser
  • 125 g Gouda gerieben
  • 4 Holzspieße

 

Zutaten Honigkartoffeln

  • 1 kg Kartoffeln
  • 3 EL Honig
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 4 EL Öl
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 TL Rosmarin getrocknet
  • 1 TL Thymian getrocknet
  • 1/2 TL Paprikapulver

 

Zubereitung

Für die Honigkartoffeln das Backrohr auf 200 °C Heißluft vorheizen. Die Kartoffeln gut waschen und mit der Schale in Würfel schneiden.
Alle Gewürze zu einer Marinade verrühren und zu den Kartoffeln geben, dann gut durchmischen.
Die Kartoffelwürfel auf einem Backblech verteilen und für ca. 30 Minuten ins heiße Rohr schieben.

Putenschnitzel leicht klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen, dann in 3 Teile schneiden.
Mehl auf einen goßen Teller geben und die Schnitzelchen darin wenden.
Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Schitzel bei mittlerer Hitze von jeder Seite 3 Minuten braten, dann beiseite stellen.
Die Paradeiser waschen und in je 4 Scheiben schneiden. Nun jeweils 4 Scheiben und 3 Schnitzel zu 4 Türmen stapeln und mit dem Holzspieß befestigen.
Die Türmchen in eine Auflaufform setzen, mit Käse besreuen und im vorgeheizten Rohr bei 165 °C Heißluft knapp 10 Minuten überbacken.

Wildblumen-Blütenhonig Parfait

Für 8 Personen

 

Zutaten

  • 5-6 EL Blütenhonig
  • 1/4 l Naturjoghurt
  • 1/2 l Schlagobers
  • 80 g Staubzucker
  • 3 TL Honig
  • essbare Blüten (Kornblume, Ringelblume, Gänseblümchen, etc.)
  • Walnüsse gehackt und geröstet

 

Zubereitung

Eine Kastenfor mit Frischhaltefolie auskleiden. Den Boden ca. 1 cm mit Blütenhonig bedecken und für mindestens 15 Minuten einfrieren.
Das Joghurt mit Honig und Staubzucker verrühren und das geschlagene Obers unterheben. Die Masse auf den gefrorenen Honig geben, glatt streichen und gut mit Folie bedecken. Das Parfait mind. 12 Stunden einfrieren.
Vor dem Servieren auf ein Brett stürzen, in Scheiben schneiden und anrichten. Dekoriert wird das Parfait mit essbaren Blüten und gerösteten Nüssen.

Fachschule Bergheim

Bergheimer Straße 7, 4101 Feldkirchen an der Donau
+43 (0) 7233 7227 | lwbfs-bergheim.post@ooe.gv.at
Website

Fachschule Mauerkirchen

Vollkornweckerl

 

Zutaten

  • 250 g Weizenvollmehl
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Brotgewürz
  • 30 g Germ
  • ca. 1/4 l Wasser
  • 50 g zerlassene Butter
  • 1 Ei
  • Bestreuung nach Wahl (grobes Salz, Mohn, Sesam, Sonnenblumenkernen, Kümmel, etc.)

 

Zubereitung

Mittelfesten Germteig bereiten und zugedeckt gehen lassen.
Gebäck formen (Weckerl, Flesserl, Salzstangerl, etc.) und nochmals kurz gehen lassen.
Mit zerklopftem Ei bestreichen und beliebig bestreuen.
Bei 180 °C knusprig backen.

Würstelsalat mit Lauch

 

Zutaten

  • 4 Paar Frankfurter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Lauch
  • 1 roter Paprika
  • 1 grüner Paprika

 

Marinade

  • 1/4 l Sauerrahm
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Essig
  • Salz, Pfeffer
  • Schnittlauch

 

Zubereitung

Würstel in dünne Scheiben schneiden.
Zwiebel fein hacken. Lauch fein ringelig und Paprika in kleine Würfel schneiden. Schnittlauch ebenfalls schneiden.
Für die Marinade Sauerrahm, Öl, Essig und Gewürze verrühren.
Alle Zutaten mischen, marinieren und durchziehen lassen.

Hausgemachter Eistee

 

Zutaten

  • 4 Beutel Hagebuten- oder Früchtetee
  • 2 EL Zitronenmelisse getrocknet
  • 1 EL Pfefferminze getrocknet
  • 1,5 l Wasser
  • 1/8 l Holunderblütensirup
  • 1/2 l Apfelsaft
  • Saft von 2 Orangen
  • Saft von 1 Zitrone

 

Zubereitung

Teebeutel, Melissenblätter und Pfefferminze in ein großes Gefäß geben und mit 1,5 l kochendem Wasser übergießen. Ca. 10 Minuten ziehen lassen, abseihen und kaltstellen.
In den erkalteten Tee Holunderblütensirup, Apfelsaft sowie Orangen- und Zitronensaft beigeben. Bei Bedarf mit Honig oder Zucker nachsüßen.

Tipp: Mit Beeren-Eiswürfel servieren. Dazu z.B. eine Himbeere in einen Eiswürfelbehälter legen, mit Wasser füllen und einfrieren oder einfach tiefgefrorene Himbeeren dazugeben.

Fachschule Mauerkirchen

Wollöster 30, 5270 Mauerkirchen
+43 (0) 732 772033701 | lwbfs-mauerkirchen.post@ooe.gv.at
Website

ABZ Hagenberg

Joghurt-Vitalweckerl

 

Zutaten

  • 250 ml (Ziegen-) Joghurt
  • 1 Pkg. Trockengerm
  • 1 TL Salz
  • 250 g Weizenmehl
  • 250 g Weizenvollmehl
  • 2 Eier
  • 2 EL Honig
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • gehackte Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne oder Mohn zum Bestreuen

 

Zubereitung

In einer Rührschüssel Mehl, Germ und Salz gut mischen.
Mit den restlichen Zutaten gut verkneten bis sich der Teig von der Schüssel löst. An einem warmen Ort zugedeckt aufgehen lassen.
12 Weckerl formen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Zugedeckt noch einmal bis zur doppelten Höhe gehen lassen.
Mit einem Messer ein Muster einschneiden, mit Ei bestreichen und bestreuen.
Bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen.

Würzige Spießchen auf Salatmix

 

Zutaten

  • 400 g (Ziegen-) Faschiertes
  • Salz, Pfeffer
  • Thymian
  • Rosmarin
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
  • 50 g Speck geschnitten
  • 1 kleine Zucchini
  • je 1/2 roter und gelber Paprika
  • Holzspieße
  • etwas Öl
  • bunte Blattsalate

 

Zubereitung

Faschiertes mit Salz, Pfeffer, Rosmarin, Thymian sowie Knoblauch würzen und gut durchkneten.
Mit nassen Händen ca. 15 Bällchen formen und mit Speckstreifen umwickeln.
Zucchini und Paprika in Stücke schneiden und abwechselns mit den Bällchen auf einen geölten Spieß stecken.
In einer Pfanne beidseitig anbraten und auf einem bunten Blattsalat anrichten.

Tipp: Dazu passen Bratkartofffeln und ein Kräuterdip.

Agrarbildungszentrum Hagenberg

Veichter 99, 4232 Hagenberg
+43 (0) 732 772033400 | lwbfs-hagenberg.post@ooe.gv.at
Website

ABZ Lambach

Schnelles Dinkel-Vollkornbrot

 

Zutaten

  • 100 g gemischte Samen und Kerne (z.B. Sonnenblumen-, Kürbiskerne, Leinsamen, Sesam, Mohn, etc.)
  • 50 g Haferflocken
  • 500 g Dinkelmehl frisch geschrotet
  • 8 g Salz
  • 1/2 TL Honig
  • 1 TL Brotgewürz
  • 1/2 Würfel Germ
  • ca. 400 ml Wasser

 

Zubereitung

Haferflocken und Samen-Kerne-Mischung mit 1/4 l heißem Wasser übergießen und mind. 1/4 Stunde quellen lassen.
Restliches Wasser mit Germ, Salz, Honig und Brotgewürz vermischen und mit der abgekühlten Samen-Kerne-Mischung unter das Mehl mengen (halbfester Teig).
In eine befettete, mit Sesam oder Sonnenblumenkernen ausgestreute Form füllen.
Brot ins kalte Backrohr geben und bei 200 °C ca. 1 Stunde backen.
Nach dem Backen sofort aus der Form geben und auf einem Backgitter gut auskühlen lassen.

Tipp: Das selbstgebackene Brot schmeckt hervorragend mit Mousse von der Räucherforelle.

Mousse von der Räucherforelle

mit Gurkenrelish und Radieschen auf Vollkornbrot

6 Personen

 

Zutaten Mousse

  • 10 g Butter
  • 1 Blatt Gelatine
  • 25 ml Schlagobers
  • 150 g Frischkäse
  • 1 EL Kren gerieben
  • 60 g Räucherforelle
  • 30 ml Schlagobers geschlagen
  • Salz, Pfeffer
  • Dill
  • 1 TL Senf

 

Zutaten Relish

  • 1/4 Salatgurke
  • 1/2 Apfel
  • 1/2 kleine Schalotte
  • 15 ml Apfelessig
  • 10 ml Rapsöl
  • 1/2 TL Senf

 

Weitere Zutaten

  • 150 g Vollkornbrot (6 Scheiben)
  • 2 Radieschen
  • 1 EL Kren gerieben
  • Schnittlauch

 

Zubereitung

Für das Mousse Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
25 ml Obers in einem kleinen Topf erwärmen und ausgedrückte Gelatine darin auflösen.
Frischkäse mit Kren glattrühren. Räucherforelle filetieren, entgräten, in sehr kleine Stücke schneiden (ev. faschieren) und mit der Frischkäsemasse vermischen.
Gelatine-Obers-Mischung unterrühren. Salzen und Pfeffern.
Geschlagenes Obers unterheben und kalt stellen bis die Masse dickflüssig ist. Dickflüssige Masse in einen Spritzsack füllen und kalt stellen.

Für das Gurkenrelish die Gurke der Länge nach halbieren und Kerne rausschaben.
Gurke, Apfel und Schalotten in sehr feine Würfel schneiden.
Mit Essig, Öl und Senf vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Vollkornbrot in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Aus dem Brot Kreise oder gefällige Quadrate ausstechen/schneiden.
Forellenmousse mit dem Spritzsack aufdressieren und das Gurkenrelish in der Mitte platzieren.
Radieschen fein darüber hobeln und mit frischem Kren garnieren.

Tipp: Gelatine weglassen und das Mousse als Aufstrich servieren. Schmeckt sehr lecker zu frisch gebackenem Brot.

Agrarbildungszentrum Lambach

An der Traun 1, 4650 Lambach
+43 (0) 7245 20660 | lwbfs-lambach.post@ooe.gv.at
Website

ABZ Salzkammergut

Getreidesalat mit Einkorn

Für 4-6 Personen

 

Zutaten

  • 200 g Einkornreis
  • 400 ml Wasser oder Gemüsefond
  • 2 Paradeiser
  • 1/2 Gurke
  • 1 Karotte
  • 1 kleine Zwiebel
  • 100 g Schafskäse
  • 2 EL hochwertiges Öl (z.B. Leinöl)
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • Petersilie gehackt

 

Zubereitung

Einkornreis in der doppelten Menge Wasser oder Gemüsefond weich dünsten.
Karotte grob reiben, Zwiebel kleinwürfelig, Paradeiser, Gurke und Schafskäse würfelig schneiden.
Gemüse mit dem abgekühlten Einkornreis vermischen. Gewürze, Zitronensaft, Öl und Petersilie beigeben und gut durchmengen. Kühl ziehen lassen.
Vor dem Servieren vorsichtig die Schafskäsewürfel untermengen. Mit Zitronenscheibe, Paradeiserspalten und Kräutern garnieren.

Gebackene Joghurt-Beeren-Schnitte

 

Zutaten Teig

  • 200 g Vollkornmehl (Weizen, Dinkel oder Einkorn)
  • 100 g Mehl (Dinkel oder Weizen)
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 150 g Butter
  • 180 g Staubzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 4 Dotter

 

Zutaten Fülle

  • 3 Becher Joghurt
  • 2 Becher Sauerrahm
  • Zitronenschale
  • 4 Eiklar
  • 100 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 5 EL griffiges Mehl
  • 200-300 g Beeren (je nach Saison, frisch oder tiefgekühlt)

 

Zubereitung

Mehl mit Backpulver vermengen und mit Butter abbröseln. Mit den restlichen Teig-Zutaten rasch zusammenkneten und kühl stellen.
Joghurt und Sauerrahm mit der geriebenen Zitronenschale verrühren.
Eiklar mit Zucker und Vanillezucker zu Schnee schlagen und gemeinsam mit dem griffigen mehl unter die Joghurt-Sauerrahm-Masse ziehen.
Ca. 3/4 des Teiges auf einem Backblech verteilen, die Fülle auf den Teig geben und die Beeren darüberstreuen.
Den restlichen Teig als Streusel auf den Früchten verteilen.
Bei 180 °C ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Tipp: Für die Streusel den Teig vorher etwas tiefkühlen, dann ist er schön fest und kann gut mit einer Reibe gerieben werden.

Agrarbildungszentrum Salzkammergut

Pichlhofstraße 62, 4813 Altmünster
+43 (0) 7612 87263 | lwbfs-altmuenster.post@ooe.gv.at
Website

LWBFS Andorf

Salattorte

Für 10-12 Portionen

 

Zutaten

  • 1 Eissalat (ganze Blätter und in Streifen geschnitten)
  • 1 Salatgurke in Scheiben
  • 2 rote Zwiebeln in Ringen
  • 4 Paradeiser in Scheiben
  • 5 hartgekochte Eier in Scheiben
  • 1 Pkg. geräucherte Lachsscheiben
  • 1/2 Stk. Bierradi in feinen Scheiben
  • 3 Becher Frischkäse natur
  • Garnitur: 1 Pkg. Lachsscheiben, 3 hartgekochte Eier in Scheiben, frischer Dill

 

Zubereitung

Einen Springformrinf auf eine schnittfeste Platte setzen. Die Form mit ganzen Salatblättern auskleiden.
Alle Schichten der Reihe nach einlegen und gut zusammendrücken:
– Salatgurkenscheiben
– Zwiebelringe
– Paradeiserscheiben
– Eierscheiben
– Lachsscheiben
– Radischeiben
– Frischkäseschicht
Mit Klarsichtfolie abdecken und mind. 12 Stunden, besser 24 Stunden, im Kühlschrank durchziehen lassen.
Tortenrind vorsichtig entfernen und mit einem (elektrischen) Tortenmesser vorsichtig in 10-12 Stücke teilen.
Für die Garnitur Lachsröschen formen und auf einer Eischeibe mit Dill garnieren.
Stücke auf Tortenteller setzen und mit Marinade servieren.

Wildkräutertascherl mit Brennnesselchips

 

Zutaten Teig

  • 100 g Kartoffeln gekocht und gepresst
  • 300 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 gestrichener TL Salz

 

Zutaten Fülle

  • 120 g frische Wildkräuter (Brennnessel, Giersch, Spitzwegerisch, Frauenmantel, etc.)
  • 40 g Sonnenblumenkerne geröstet
  • etwas Zitronensaft
  • 100 ml Öl

 

Zutaten Chips

  • junge Brennnesselblätter
  • Öl

 

Zubereitung

Kartoffeln, Mehl, Eier und Salz auf der Arbeitsfläche mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.
Für die Fülle die Kräuter vorsichtig waschen, trocken tupfen und grob zerkleinern. Zusammen mit den Sonnenblumenkernen, einigen Spritzern Zitronensaft und Öl im Mixer zerkleinern.
Teig halbieren, ausrollen (2 gleichgroße Rechtecke) und Fülle auf Teigbahnen verteilen (alle 5 cm einen TL auf den Teig setzen).
Zwischenräume mit Eiklar betreichen, die zweite, dünn ausgerollte Teigplatte darüberlegen, andrücken und rund ausstechen.
In leicht kochendem Salzwasser kurz garen und in Nussbutter (braune Butter) schwenken.
Für die Chips junge Brennnesselblätter in etwas Öl knusprig anbraten und auf Küchenrollenpapier abtropfen lassen.
Die Tascherl mit den Brennnesselchips garnieren.

Landwirtschaftliche Fachschule Andorf

Rathausstraße 16, 4770 Andorf
+43 (0) 7766 3088 | lwbfs-andorf.post@ooe.gv.at
Website

LWBFS Kleinraming

Kürbisrösti

mit Rohschinken oder Räucherforelle

Für ca. 12 Stück

 

Zutaten Rösti

  • 300 g Speisekürbis (z.B. Muskat)
  • 200 g speckige Kartoffeln
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 30 g Mehl
  • 1 EL Maisstärke
  • Öl

 

Zutaten Belag

  • 3 EL Creme fraiche
  • 3 EL Sauerrahm
  • 1 EL Zwiebel fein gehackt
  • Salz
  • ev. Kren
  • 12 kleine Scheiben Rohschinken oder Räucherforelle
  • Schnittlauch, Kresse

 

Zubereitung

Kürbis und Kartoffeln schälen und grob raspeln. In eine Schüssel geben, austretende Flüssigkeit wegleeren, und mit den restlichen Zutaten gut vermengen.
Wenig Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, mit einem Esslöffel kleine Rösti hineingeben, anbacken, wenden und goldbraun fertigbacken (ca. 4-5 Minuten).
Creme fraiche mit Sauerrahm, Zwiebeln, Salz und ev. etwas Kren verrühren. Diesen Belag auf jedes Stück Rösti geben und mit einer Scheibe Rohschinken oder Räucherforelle sowie Schnittlauch und/oder Kresse garnieren.

Tipp: Man kann auch etwas geriebenen Käse auf den Röstis schmelzen lassen.

Überbackene Kürbisschnitten mit Polenta

 

Zutaten Schnitten

  • 200 g Maisgrieß (Polenta)
  • 200 ml Milch
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 50 g Parmesan gerieben
  • 50 g Speckwürfel

 

Zutaten Belag

  • 300 g Speisekürbis geschält (z.B. Muskat oder Hokkaido)
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine Stange Porree (Lauch)
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 150 g Käse gerieben

 

Zubereitung

Für die Polentaschnitten die Milch mit der Gemüsebrühe aufkochen, den Grieß unter ständigem Rühren bei geringer Hitze einkochen bis er gut aufgequollen ist. Topf von der Platte nehmen, den Parmesan einrühren, die Masse würzen und ca. 1 cm dick auf ein befettetes Backblech streichen, kalt stellen.
Für den Belag die Zwiebel kleinwürfelig, den Porree in feine Ringe schneiden. Das Kürbisfleisch fein würfeln oder raspeln.
Die Zwiebel in der Butter anschwitzen, Lauch, Speck und Kürbis zugeben und mitrösten. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss abschmecken.
Die erkaltete Polentamasse in Rechtecke oder Rauten schneiden, den Belag darauf verteilen und mit dem Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180° C ca. 10 min. goldgelb backen.
Mit knackigem Blattsalat serviert ergibt dieses Gericht ein herrliches Mittag- oder Abendessen!

Landwirtschaftliche Fachschule Kleinraming

Mühlenweg 6, 4442 Kleinraming
+43 (0) 7252 307390 | lwbfs-kleinraming.post@ooe.gv.at
Website

LFS Mistelbach

Anti-Stress Haferknusperli

 

Zutaten

  • 125 g Mehl
  • 3/4 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 200 g Butter zimmerwarm
  • 200 g Zucker
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1/4 TL Zimt
  • 250 g Haferflocken zart

 

Zubereitung

Rohr auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und drei Backbleche mit Backpapier auslegen.
Mehl, Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel vermischen und beiseite stellen.
Dann die weiche Butter mit dem Zucker verrühren und etwa 1 Minute schlagen. Ei, Vanillezucker und Zimt hinzugeben und wieder etwa 1 Minute mit hoher Geschwindigkeit weitermixen.
Die Mehlmischung mit dem Schneebesen hinzufügen und langsam unterrühren. Zuletzt die Haferflocken auch nur kurz einrühren, bis alles gut vermischt ist. Der Teig sollte jetzt recht fest sein und einen Klumpen bilden.
Mit der Hand 24 gleichgroße Teigbälle formen (je ca. 36 g) und jeweils 8 Stück auf ein Blech setzen. Die Kugeln mit den Fingern leicht herunterdrücken, bis sie noch etwa 2 cm dick sind.
Die Bleche nacheinander jeweils etwa 15 Minuten backen, bis die Ränder leicht braun werden und sich die Mitte der Kekse nach dem Aufgehen wieder gesetzt hat. Dann die Kekse aus dem Ofen nehmen und sofort vom heißen Blech auf einen Rost ziehen und komplett abkühlen lassen.

Mistelbacher Burger

Für 6-8 Personen

 

Zutaten Weckerl

  • 500 g Dinkelvollmehl
  • 1 Würfel Germ
  • 5 g Kristallzucker
  • 3 g Salz
  • 250 ml Milch
  • 125 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Eidotter, etwas Milch und Sesam zum Bestreuen

 

Zutaten Laibchen

  • 400 g Faschiertes
  • 100 g Haferflocken
  • 1 Karotte
  • 1 Kartoffel
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 Eier
  • Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • Majoran
  • Senf
  • Öl

 

Zubereitung

Für die Vollkornweckerl Mehl, Germ und Zucker vermischen.
Milch, Salz und Butter verrühren und leicht erwärmen, nicht kochen. Mit dem Ei in die Mehlmischung geben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten.
Teig an einem warmen Ort zugedeckt aufgehen lassen (ca. 30 Minuten), das Volumen soll sich verdoppeln.
Rohr auf 180 °C Heißluft vorheizen.
Teig kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (ca. 36 x 25 cm), daraus 6 Scheiben (Durchmesser 12 cm) ausstechen und auf ein Blech legen.
Dotter mit etwas Milch verquirlen, Scheiben damit bestreichen, mit Sesam bestreuen und im Rohr (mittlere Schine) ca. 10-15 Minuten backen.

Für die Faschierten Laibchen Karotte und Kartoffel schälen und fein reiben. Die Zwiebel feinwürfelig schnieden.
Alle Zutaten gut vermischen, würzen und ziehen lassen.
Laibchen formen und auf ein Blech geben. Mit Öl bestreichen.
Bei 180 °C Heißluft ca. 40 Minuten backen.

Weckerl aufschneiden, Laibchen reinlegen und mit Salat, Gemüse und Sauce nach Wahl fertigstellen.

Tipp: Die Laibchen etwas größer, als gewünscht und eher flach ausformen, weil sie beim Backen aufgehen und sich zusammenziehen.
Die Zwiebel in der Butter anschwitzen, Lauch, Speck und Kürbis zugeben und mitrösten. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss abschmecken.
Die erkaltete Polentamasse in Rechtecke oder Rauten schneiden, den Belag darauf verteilen und mit dem Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180° C ca. 10 min. goldgelb backen.
Mit knackigem Blattsalat serviert ergibt dieses Gericht ein herrliches Mittag- oder Abendessen!

Landwirtschaftliche Fachschule Mistelbach

Schlossweg 1, 4613 Mistelbach
+43 (0) 7242 28820 | lwbfs-mistelbach.post@ooe.gv.at
Website

Mehr dieser tollen Rezepte der landwirtschaftlichen Fachschulen gibt es auch jedes Jahr im Spätsommer beim Genusscamp “Kochen mit Kids” vom Genussland OÖ. Hier können sich Kinder anmelden und es wird gemeinsam gekocht und verkostet.