Landwirtschaft

Lehren aus der Corona-Krise

Der Ausnahmezustand der Corona-Krise hatte uns die letzten Woche fest im Griff. Langsam können wir nun unser gewohntes soziales und wirtschaftliches Lebens wieder aufnehmen. Welche Lehren können wir aus dieser Erfahrung ziehen, zumal in der Landwirtschaft?   Corona hat klar aufgezeigt, dass die Landwirtschaft DER systemrelevante Wirtschaftszweig ist.  Klar ist schließlich: Wer nichts zu essen…

Aktuelle Frühstückstrends

1. Weniger Zucker   Das Zuckerthema ist immer noch in aller Munde! Die Konsumenten wünschen sich weniger Zucker in den gekauften Lebensmitteln. Und das ist auch sinnvoll: ein zuckerreiches Frühstück bringt zwar kurz viel Energie, aber dieses hohe Energielevel fällt auch schnell wieder ab. Heißhungerattacken am Vormittag sind dadurch vorprogrammiert.   Vor allem Frühstücks-Cerealien sind…

Kein Food-Trend ohne Landwirtschaft

Wie und was wir essen, ist ein wichtiger Teil unserer Identität und Lebensweise.   Das, was die Landwirtschaft in einer gewissen Region der Welt herstellen kann und die typischen Zubereitungsarten, aber auch die Tischsitten machen einen wesentlichen Teil des schwer fassbaren Begriffes Kultur aus. Wenn sich heute jemand als Vegetarier oder Flexitarier bezeichnet oder „clean“…

Zuckerrübenanbau in Österreich stärken

ZUCKER macht das Leben süß!   Auch für die oberösterreichische Landwirtschaft war der Anbau von Zuckerrüben lange Zeit eine sichere Einnahmequelle. Zuckerrüben waren daher fixer Bestandteil der Fruchtfolge.   Durch die Entwicklungen der letzten Jahre, vor allem das Auslaufen der europäischen Zuckerquoten im Jahr 2017 und die Probleme im Anbau (Derbrüsselkäfer!) ist die Zuckerrübe auf…

LR Hiegelsberger isst Suppe

Fasten für unsere Heimat

Der Begriff Fasten hat nach den Feiertagen rund um Weihnachten und dem Jahreswechsel wieder Hochkonjunktur. Tatsächlich vorhandene oder eingebildete überflüssige Kilos müssen wieder runter und die Hochglanz-Zeitschriften liefern die Diäten dazu. Statt dieser, an unsere extrem schnelllebige und oberflächliche Zeit angepasste, Art des Fastens möchte ich für eine andere, weniger aufsehenerregende, dafür aber beständigere Art…

Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger bei Kuh

So vielfältig sind unsere Rinderbauern

Oberösterreich zählt innerhalb Österreichs auch in der Rinderwirtschaft zu den großen Produktionsländern. Die Erzeugung von Milch und von Rindfleisch sind zwei Seiten der gleichen Medaille, von der viele unserer Bauern leben. In der Milchproduktion sind wir gar führend unter allen Bundesländern – knapp ein Drittel der gesamtösterreichischen Milch stammt aus Oberösterreich und auf etwa 7.900…

Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger mit Bienen

Bienen und Bauern brauchen einander

Bienen leisten durch ihre Bestäubungsarbeit einen unschätzbar wichtigen Beitrag für unser Ökosystem. Sie produzieren nicht nur unseren Honig, ihre Bestäubungsleistung ist unumgänglich für unser Leben, unsere Ernährung und unsere Landwirtschaft. Bereits seit Jahren wird weltweit ein Rückgang der Bienenvölker verzeichnet. Sie sind jedoch essenzieller Bestandteil einer funktionierenden und florierenden Tier- und Pflanzenwelt und die Voraussetzung…

Landesrat Max Hiegelsberger beim Essen (Foto von Röbl)

Ernährung auf Oberösterreichisch

Das Thema Ernährung hat in den letzten Jahren wieder verstärkt an Aufmerksamkeit und Bedeutung gewonnen. Es nimmt Einfluss auf unsere Gesundheit, unsere Landwirtschaft, unsere Lebensbedingungen und unsere Gesellschaft. Deshalb haben wir gemeinsam mit IMAS das Ernährungsverhalten der Oberösterreicher unter die Lupe genommen. Und schnell war klar: Wir Oberösterreich sind Genussmenschen. Denn gutes Essen und gute…

kleine Schweine

Qualität und Vielfalt in der Schweinehaltung

Hauptspeisen mit Fleisch kommen in Oberösterreich am häufigsten auf den Mittagstisch. Und wenn es schon so häufig auf den Teller kommt, dann muss es auch gutes, hochwertiges, regionales Fleisch sein. Der Fleischkonsum sinkt jährlich. Allein zwischen 1995 und 2015 ist der Schweinefleischkonsum um 2,2 kg gesunken. Qualität und Herkunft rücken dafür zunehmend ins Bewusstsein. Und…