Brottrends in OÖ

Oberösterreich ist das Bundesland mit den meisten Bäckereien. 378 Bäckereien backen jede Nacht Brot und Gebäck für Ihre Kunden, wie auch unsere Bäckerei – die Naturbäckerei von Martin Bräuer. Wir haben die Trends und Entwicklungen von Brot in Oberösterreich für euch zusammengeschrieben.

Sauerteig

Eins ist klar – Sauerteig und Vorteige werden wieder „modern“. Kunden suchen das unverfälschte Brot, das mit natürlichen Zutaten gebacken wird.

Wer einen Steinofenlaib von uns, der Naturbäckerei Bräuer, in Händen hält, der kann spüren wie sinnlich Brot sein kann. Der würzige Duft, die resche Kruste mit dem eingebackenen „B“ als Markenzeichen und der herzhafte Geschmack sind wahrhaft einzigartig. Das Steinofenbrot ist unser Leitprodukt unter den Broten. Gebacken mit echtem Sauerteig und viel Zeit und Geduld.

Martin Bräuer mit Brotteig

Tradition & Handwerk

Individuelle Geschmackserlebnisse statt Einheitsteig – das ist ein erfreulicherweise allgemein erkennbarer Trend – angestoßen von den Handwerksbäckern, die ihre Überzeugung nie aufgegeben haben und den Fertigmischungen aus der Industrie keinen Zugang zu ihren Backstuben gewährt haben.
Die Urkraft des Mühlviertels und die bäuerlichen Erzeugnisse der Region sind auch die Wurzeln unseres Bäckereibetriebes. Unser Brotschafter Martin Bräuer setzt auf eigene Rezepturen und Spezialgebäck mit unverkennbaren Geschmacksnouancen.  Damit stellt sich Bräuer auch sehr erfolgreich der „Gleichmacherei“ der industriellen Broterzeugung entgegen.

Martin Bräuer liefert Pane Nero

Vielfalt, Innovation & Nachhaltigkeit

Es wird auch die große internationale Auswahl in Bäckerei-Fachgeschäften geschätzt – die reicht von traditionellem Sauerteigbrot wie man es in Österreich und auch Deutschland kennt, über das italienische Ciabatta bis zu französischen Baguettes und Croissants oder amerikanischen Bagels.

Besonders auffallend im unserem Bräuer-Sortiment ist Pane Nero. Das „schwarze Weißbrot“ mit südlichem Flair wird als Sommergebäck geführt und fasziniert mit seinem kräftigen Schwarz und den roten Tupfen der beigemengten Cranberrys beim Frühstück oder der abendlichen Jause.

Bei Bräuer gibt es Brot aber nicht nur in seiner bekannten, festen Form – ein Bekenntnis zur Nachhaltigkeit ist unser „Geist in der Flasche“ – Brot vom Vortag wird in einer kleinen Brennerei im Mühlviertel zu edlem Steinofenbrotbrand verflüssigt.

Brotbrand in Brotlaib von Martin Bräuer

Superfood im Brot

Superfood“ macht auch vor Brot nicht halt – Leinsamen, Hanfsamen, Nüsse u.v.m. finden wir auch in heimischen Broten.

Das jüngste Spezialgebäck in unserem Sortiment ist das Gerstenweckerl, das eine Getreidesorte wieder vor den Vorhang holt, die aufgrund der wertvollen Inhaltsstoffe wahrhaft als „regionales Superfood“ bezeichnet werden darf.

Gerste wird schon seit Jahrtausenden als Grundnahrungsmittel angebaut. Heute ist uns Gerste hauptsächlich als Braugetreide für Bier und als Tierfutter ein Begriff. In den vergangenen Jahren hat das Interesse an Gerste als wertvolles Nahrungsmittel für uns Menschen jedoch stark zugenommen. Grund dafür sind die cholesterinsenkenden Eigenschaften der Beta-Glucane, die besonders in Gerste und Hafer zahlreich vorhanden sind. Beta-Glucane sind lösliche Naturfasern, die ein hohes Quellvermögen aufweisen. Diese binden Gallensäure und LDLCholesterin („schlechtes Cholesterin“) im Darm und scheiden diese auf natürliche Weise aus. Dadurch wird der Cholesterinspiegel optimiert. Nebenbei hält das Sättigungsgefühl länger an und die Blutzuckerwerte werden positiv beeinflusst, weil die Nährstoffe langsamer aufgenommen werden.

Im Auftrag der Wirtschaftskammer Oberösterreich und der oberösterreichischen Gebietskrankenkasse haben Lehrkräfte und Schüler der dritten Klasse HTL für Lebensmitteltechnologie in Wels Rezepte für Brot und Gebäck mit Gerste entwickelt. Die neuen Gerstenweckerl enthalten mindestens 1 g Beta-Glucan aus Gerste pro 100 g Gebäck und tragen somit zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels bei. 3 g Beta-Glucan pro Tag sind nötig, damit sich die positive Wirkung einstellt.

Bäcker vereint

Seit einiger Zeit sind Bäcker-Vereinigungen in OÖ zu beobachten – eine davon sind die „Troadbäcker“. Getreide und Gewürze werden bei den Troadbäckern, darunter sind Bäcker, Müller und auch Vertragslandwirte, 100 % in Oberösterreich angebaut bzw. verarbeitet. Derzeit sind in Oberösterreich vier Troadbäcker (darunter auch die Naturbäckerei Bräuer), drei Troadbäcker-Mühlen und eine Gewürzmühle aktiv, die die Bäcker mit Brotgewürzen beliefert.

Die Vereinigung der Troadbäcker gibt es seit dem Jahr 2000. Die Mitglieder haben den Wert der Regionalität schon damals erkannt. Mit Natursauerteig und mit hundertprozentig oberösterreichischem Getreide zu arbeiten war damals neu.  Die Troadbäcker wissen, wo ihr Brot wächst. Sie kennen viele Lieferanten persönlich.

Das Getreide wird von den oberösterreichischen Vertragslandwirten angebaut und kommt dann zum Troadbäcker-Müller.  In der Mühle wird die Qualität kontrolliert und das Getreide eingelagert, um für die Troadbäcker bei Bedarf Mehl daraus zu mahlen.

FOTOS: © Natrubäckerei Martin Bräuer

Schmeck’s Gastblogger

Brigitta und Martin Bräuer von der Naturbäckerei Bräuer

Brigitta & Martin Bräuer

Naturbäckerei Martin Bräuer

Der Naturbäcker Martin Bräuer, oder „Brotschafter“ wie er sich nennt, ist aus dem Mühlviertel. Mit 34 Mitarbeitern produziert er in Reichenthal täglich frische Brot- und Süßwaren. Die Zutaten der Bräuer Backwaren stammen überwiegend von oberösterreichischen Erzeugern – darunter etliche Bio-Betriebe. Getreide wird teilweise im eigenen Betrieb unmittelbar vor der Verarbeitung gemahlen.

Besondere Produkte: bspw. Pane Nero, Gerstenweckerl, Kekse mit Sinn

Schon vor 20 Jahren gründete Martin Bräuer mit gleichgesinnten Handwerksbäckern die „Troadbäcker“ als Bekenntnis zur Regionalität – heimische Zutaten und handwerkliche Zubereitung stehen bei der Kooperation an oberster Stelle.

 

Marktplatz 3, 4193 Reichenthal
+43 (0) 72 14 40 28 I kundenservice@naturbaecker.at
Mehr über Martin Bräuer, seine Mühlviertler Bäckerei und seine Produkte unter www.braeuer.at.

Alle Bäckereien und Produzenten des Genusslandes Oberösterreich auf www.genussland.at.