Experteninterview: Alles rund um’s Ei

Unser aktueller Monatsschwerpunkt ist das Ei. Wir haben bereits unsere Diätologinnen zum Gesundheitswert des Ei’s befragt und geben in diesem Beitrag Tipps, falls man Eier ersetzen will / muss.

Hier gibt’s nun alle Infos rund um’s Ei vom Experten – wir waren nämlich bei unseren Genussland-Produzenten des Monats – Gertrude und Johann Leitner (Leitner Ei) und haben sie zum Thema befragt.

Liebe Gertrude, lieber Johann. Diesen Monat möchten wir uns mit dem Lebensmittel EI näher beschäftigen. Wir freuen uns, dass wir euch ein paar Fragen dazu stellen dürfen!

Könnt ihr zu Beginn euch und euren Betrieb kurz vorstellen?

 

Familie Leitner – das sind wir Gertrude und Johann Leitner mit unseren Kindern Stefanie und Gregor. Wir haben 1996 den Hof von unseren Eltern übernommen und seit 2003 dreht sich bei uns alles rund um’s Ei. Unser Betrieb liegt auf 620 Meter oberhalb von Linz, im schönen Lichtenberg.

Wie viele Hühner leben bei euch am Hof? Wie viel Platz brauchen die Hühner?

Bei uns am Hof leben 8.890 Hühner, aufgeteilt in Freilandhaltung und Bodenhaltung.

Eine 3,5 ha große Obstbaumwiese bietet unseren Freilandhühnern genügend Platz und Auslauf.

Auch 2 Ziegen – wir nennen sie liebevoll „Hühner-Fitnesstrainer“ – leben bei uns und passen gut auf die Freilandhühner auf.

 

Die Hühner (und Ziegen) wirken ziemlich aufgeweckt und froh. Was brauchen denn Hühner, um gesund und glücklich zu sein?

Das wichtigste: Futter, Licht und Wasser. Hühner brauchen 16 h Licht am Tag!

Für Beschäftigungsmöglichkeiten haben wir einen Scharraum im Stall und draußen im Freilaufgehege finden sie.

sowieso immer was zu tun, wie scharren und picken.

Welches Futter bekommen die Hühner?

Das Futter besteht aus Weizen, Mais, Soja und Gerste. Soja ist wichtig für die Eiweißzufuhr und der Mais gibt dem Eidotter die schöne, gelbe Farbe.

Im Stall gibt es Futterschnecken, aus denen die Hühner fressen können und die Freilandhühner erwischen im Freien auch Würmer und Larven.

Kann man die Eier direkt bei euch am Hof kaufen? Welche Produkte gibt es außerdem noch bei euch zu kaufen?

Ja, wir haben einen Selbstbedienungs-Hofladen. Hier gibt es frische Eier, aktuell auch Ostereier, Hausmacher Nudeln, Dinkelnudeln, Eierlikör-Schokolade, sowie Nudelkörbe und individuelle Geschenkspakete.

Unsere Eier und Nudeln gibt es auch im regionalen Lebensmitteleinzelhandel, sowie in verschiedenen Hofläden in der näheren Umgebung zu kaufen.

Liefert ihr auch Produkte in die Gastronomie?

Ja, wir beliefern im Bezirk Urfahr und über die Grenzen hinaus ca. 100 Betriebe. Natürlich auch viele Gastronomie- und Hotellerie Betriebe.

Zurzeit leider nur sehr eingeschränkt, daher sind wir froh, dass zu unseren Kunden auch Bäckereien, Konditoreien, Schulküchen, Altenheime und der Lebensmitteleinzelthandel gehören.

Seit letztem Jahr produzieren wir auch Flüssigei, welches in Großküchen gerne verwendet wird.

Unser Flüssigei wird in Vollei, Eigelb und Eiweiß angeboten.

Bald ist Ostern – muss man Ostereier bei euch vorbestellen?

Mengen ab 30 Stücken können gerne vorbestellt werden,

kleinere Mengen sind noch bis Karfreitag im Hofladen erhältlich.

Zum Thema „Ei“

Wie viele Eier legt ein Huhn am Tag?

Ein Huhn schafft 5 – 6 Eier pro Woche, darum haben wir im Schnitt täglich 7.100 Eier.

Braucht es zum Eierlegen einen Hahn?

Nein, die Hühner legen auch ohne Hahn regelmäßig Eier. Einen Hahn braucht es zur Befruchtung der Eier, sodass ein neues Leben daraus entstehen kann.

Wie lagert man Eier am besten? Muss man sie im Kühlschrank lagern? 

Nein, Eier muss man nicht kühlen. Was aber wichtig ist: hohe Temperaturunterschiede sollen vermieden werden! Beispiel: Eier werden kühl im Markt gelagert, man kauft sie und lagert sie im warmen Auto, danach gibt man sie wieder in den Kühlschrank -> durch die Unterschiede der Temperatur beginnt das Ei zu schwitzen und verliert so die natürliche Schutzschicht. Dadurch verkürzt sich die Haltbarkeit des Ei’s.

 

Wie lange ist ein Ei grundsätzlich haltbar? 

Ab Legedatum sind Eier 28 Tage lang haltbar (Mindeshaltbarkeit)

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen braunen und weißen Eiern? 

Ganz einfach: braune Hühner legen braune Eier und weiße Hühner legen weiße Eier.

Bei unseren Bodenhaltungshühnern haben wir immer einen Stall mit weißen Hühnern,

damit wir dann zu Ostern perfekte, färbefähige Eier haben.

Zum Abschluss…habt ihr ein Lieblings-Rezept, das ihr gerne mit uns teilt?

Unsere Biskuit Roulade – gelingt immer und schmeckt hervorragend!

FOTOS: © Familie Leitner (www.leitner-ei.at)

Schmeck’s Gastblogger

Foto_L118_Kategorie

FAMILIE LEITNER

Familie Leitner – das sind wir Gertrude und Johann Leitner mit unseren Kindern Stefanie und Gregor. Wir haben 1996 den Hof von unseren Eltern übernommen und seit 2003 dreht sich bei uns alles rund um’s Ei.

 

Nähere Infos zur Familie Leitner und ihrem Betrieb finde ihr auf der Homepage.

Leitner Ei – Gertrude und Johann Leitner
Gramastettner Straße 10
4040 Lichtenberg, Österreich
Tel. +43 7239/6317

Schlagwörter