Ausgewogen Picknicken

30 Grad und Sonnenschein – da möchte man am liebsten jede freie Minute draußen verbringen! Und was dabei nicht fehlen darf: richtig schlemmen und genießen. Einfach die Picknickdecke aufgeschlagen und den Tag gemütlich beginnen….

Im heutigen Beitrag verraten wir euch ein paar Tipps und Ideen für ein ausgewogenes Picknick!

Alles dabei?

In unseren Ernährungsberatungen lieben wir den „Optimalen Teller“ als Beratungstool.

Dabei wird bildlich dargestellt, wie eine optimale Mahlzeit aussehen sollte. Denn es gibt nicht nur zu viel oder zu wenig Kalorien, sondern vor allem die Verteilung der Hauptnährstoffe ist wichtig!

Eine Hälfte des Tellers sollte aus Gemüse & Salat bestehen für ausreichend Sättigung (Ballaststoffe!), Vitamine und Mineralstoffe. Ein Viertel des Tellers soll kohlenhydratreiche Lebensmittel füllen und ein Viertel eiweißreiche. Hochwertige Kohlenhydrate liefern uns ausreichend Energie, die auch lange anhält. Hochwertige Eiweißquellen tragen ebenfalls zur Sättigung bei und sind wichtig zum Erhalt und Aufbau unserer Muskeln.

Auch beim Picknick könnt ihr den „optimalen Teller“ im Hinterkopf behalten, damit ihr mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt seid.

Wenn ihr zum Brunchen im Freien auch ein süßes Frühstück, z.B. Müsli, zubereiten wollt könnt ihr statt dem Gemüse auch Obst verwenden.

Ideen für’s Picknick

Für eine ausgewogene Mahlzeit muss man nicht immer aufwendig kochen: ein belegtes Vollkornbrot, z.B. mit Frischkäse und Schinken oder Hummus, dazu eine Hand voll frische Tomaten oder ein halber Paprika ist eine vollwertige Mahlzeit! Und entspricht noch dazu dem optimalen Teller 😉

Gut kombinieren lassen sich auch Salate auf Getreidebasis. Hochwertige Kohlenhydrate liefert dabei das Getreide, z.B. Bulgur, Hirse, Couscous. Gemüse und auch Blattsalat kann man je nach Belieben reichlich dazugeben. Auch an die Eiweißquelle sollte gedacht werden! Das können z.B. Fetakäse, Mozzarella, Hülsenfrüchte wie Bohnen oder Linsen, gebratenes Fleisch oder geräucherter Fisch oder auch ein gekochtes Ei sein.

Ihr könnt auch einen einfachen gemischten Salat inkl. Eiweißkomponente zubereiten und ein Weckerl dazu essen.

FOTO: © Unsplash
Portrait von Hildegard (Ernährungsliebe)

Hilde

Ernährungsliebe Plauderkasten

Wir lieben Getreidesalate mit einer süßen Komponente! Probiert mal unseren Sommersalat mit Marillen  – herrlich erfrischend!

Mehr Infos zu unseren Diätologinnen von Ernährungsliebe und ihren Ernährungsberatungen findet ihr auf www.ernaehrungsliebe.at.

Schlagwörter

Zubereitung & Verzehr   •   Sommer-Brunch mit Schmeck's   •   Tipps   •   Diätologie